"Enter" um Inhalt zu überspringen

Krisenstimmung beim FC Viktoria nach katastrophalem 2:7 gegen Schlusslicht Neckarau

– Beim macht sich allmählich eine spürbare Krisenstimmung breit.

Beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten VfL Kurpfalz Neckarau 2 war von Teamgeist und Sicherheit kaum etwas zu sehen, es hagelte einmal mehr viele Gegentore.

Dabei sollte das Spiel beim Kellerkind des VfL Kurpfalz Neckarau endlich zu einer Wende führen. Gegen wen soll der FC Viktoria noch gewinnen, wenn nicht gegen die Teams ganz hinten?

Doch es war andersherum. Der VfL Kurpfalz Neckarau 2 trat besonnen und konsequent auf und liess nur wenige Möglichkeiten ungenutzt.

Immer wieder sah man hingegen beim FC Viktoria Abstimmungsprobleme, technische Fehler und einen mangelnden Spielaufbau.

So kam es, wie es kommen musste.

Innerhalb von neun Minuten lag der FC Viktoria bereits mit drei Toren hinten. Gonzales, Meier-Kumpukkattu und Tondo sorgten in der 4. Minute und einem Doppelschlag in der 9. Minute, schnell wieder für hängende Köpfe bei den Gästen aus .

In der 27. Minute erhöhte Tondo dann auf 4:0 für die Hausherren, ehe auch dem FC Viktoria ein Treffer durch Duttenhöfer zum 4:1-Pausenstand gelang.

Nach der Pause gab es diverse Wechsel und der FC Viktoria bemühte sich, die Niederlage in Grenzen zu halten.

Dies gelang jedoch nur bis zur 6o. Minute, in der Meier-Kumpukkattu auf 5:1 erhöhte. Zehn Minuten später folgte das 6:1 wieder durch denselben Neckarauer.

Erst jetzt zeigte der FC Viktoria nochmal Torgefahr. Benjamin Borho “verkürzte” auf 6:2 in der 73.

Den Schlusspunkt setzte jedoch der bisherige Tabellenletzte, bei dem Turgut Alagöz den 7:2-Endstand in der 83. Minute besiegelte.

Für das Team von Neckarhausen-Coach Michler war es einmal mehr eine Armutsleistung, die die Lage des FC Viktoria weiter verschärft.

Die Neckarauer hingegen gaben die Rote Laterne seit langem mal wieder ab.

Es verwunderte nicht, dass nach Abpfiff eine Art Schockgefühl durch die Mannschaft des Fc Viktoria ging, schliesslich war es die Fortsetzung eines bereits über Monate anhaltenden Downtrends.

Auch die zweite Mannschaft setzte diesen Trend mit einer deutlichen 2:5-Niederlage beim 2 fort.

(edb)

Foto: Archivbild, Trainerstab Fc Viktoria Neckarhausen (Raphael Ebler / Edinger Bote)

EDINGER BOTE - Sportnews und Events für Edingen-Neckarhausen
Copied!