"Enter" um Inhalt zu überspringen

DJK/Fortuna siegt nach Chancenflut gegen Seckenheim – Zweite unterliegt Rippenweier (mit Fotostrecken)

– Eine wahre Chancenflut gab es am Sonntag im Spiel der DJK/Fortuna gegen den . Die DJK/Fortuna kontrollierte zwar deutlich das Spiel, machte den Sack, trotz guter Torszenen, allerdings erst kurz vor Schluss zu.

DJK/Fortuna I mit Chancenflut zum Sieg
Auf dem Papier schien es eine einfache Aufgabe für das Team aus - zu werden, kam mit dem SV Seckenheim doch der Vorletzte der Kreisklasse A ins Edinger Sportzentrum.

Die Edinger hingegen kamen mit viel Selbstvertrauen aus dem letztwöchigen Sieg gegen Lindenhof auf den Platz und demonstrierten gleich vom Anpfiff an, wer Herr im Hause war.

Bereits in der 5. Minute gab es die Führung für das Heimteam. Jan Wittemann schob in das Seckenheimer Gehäuse ein. Doch Seckenheim schien durch den Rückstand kurzzeitig gepusht und legte ein paar gute Aktionen hin.

Nach einer dieser, traf Fatih Ibis nach 21 Minuten zum etwas überraschenden Ausgleich. Der Aufschwung des SV Seckenheim währte jedoch nicht lange.

Neun Minuten nach dem 1:1 dezimierten sich die Seckenheimer durch eine Rote Karte nach einer Tätlichkeit selbst.

In Überzahl übernahm wieder die Heimmannschaft die Initiative und drehte deutlich auf. Die DJK/Fortuna kam immer wieder in gefährliche Abschlussituationen und Toptorjäger Nils Haubrich brachte das Heimteam in der 34. Minute erneut in Führung.

Bis zur Pause blieb es beim 2:1, danach wurde die Überlegenheit des Teams von Trainer Marco Rocca immer deutlicher.

Die DJK/Fortuna kam desöfteren gefällig über die Flügel in Richtung Seckenheimer Tor und erspielte sich mehrere hundertprozentige Chancen, die allerdings teilweise leichtfertig und aus guten Schusspositionen vergeben wurden.

Die Coaches reagierten und brachten nochmal frischen Wind in Form von Einwechslungen in die Partie, was an den Spielanteilen jedoch keinen Unterschied machte.

Die Seckenheimer blieben in Durchgang zwei, auch aufgrund der Unterzahl, weitestgehend harmlos und kamen nur durch zwei unplatzierte Weitschüsse nochmal vor das Tor der DJK/Fortuna, die hingegen weiter Chance um Chance fahrlässig liegen liess.

Erst in der Nachspielzeit änderte sich dies nochmal. Innerhalb von einer Minute erzielte zunächst Bruno Guimaraes das 3:1, ehe der eingewechselte Necmeddin Ulutas das Ergebnis dann auf den 4:1-Endstand erhöhte.

Bis auf die Effizienz vor dem Tor, war es eine ansehnliche Leistung der DJK/Fortuna, die somit weiter ganz nah im Aufstiegsrennen dabei bleibt und zusammen mit Türkspor Hochstätt nur zwei Punkte hinter dem neuen Tabellenführer TSV Neckarau liegt, der wiederum 4:2 beim FC Viktoria Neckarhausen gewann.

Fotostrecke Erste Mannschaft:

Zweite Mannschaft unterliegt
Für die zweite Mannschaft lief es an diesem Wochenende hingegen nicht so gut.

Gegen den SV Rippenweier lag die DJK/Fortuna II zwar zur Pause mit 1:0 in Führung, konnte in Halbzeit zwei aber nicht mehr an die Leistung des ersten Durchgangs anknüpfen und verlor am Ende mit 1:3.

Das heisst weiterhin nur 3 Punkte auf dem Habenkonto der Zweiten und den vorletzten Tabellenplatz in der Kreisklasse B3.

Fotostrecke Zweite Mannschaft:


Alle Fotos von Lukas Adler.

(edb)

EDINGER BOTE - Sportnews und Events für Edingen-Neckarhausen
Copied!